Golden Globes : Ohne Stars keine Zuschauer

Der Boykott der Golden-Globe-Verleihung durch die Schauspieler hat sich dramatisch auf die Einschaltquote ausgewirkt - und auf die Werbeeinnahmen.

Golden Globe
Verleihung ohne Stars: die Golden Globes. -Foto: dpa

New YorkDie abgespeckte Version der Vergabe der Golden Globes ohne Stars und Glamour hat dem US-Fernsehsender NBC einen drastischen Zuschauereinbruch beschert. Während die traditionelle Gala im vergangenen Jahr rund 20 Millionen Menschen vor die Bildschirme lockte, verfolgten am Sonntag nur 5,8 Millionen Getreue die auf eine Pressekonferenz reduzierte Show, berichtete die "New York Times".

Schätzungen zufolge erlitt der Sender damit Werbeeinbußen von 10 bis 15 Millionen Dollar. Die sonst übliche Gala war dieses Jahr abgesagt worden, weil die Stars aus Solidarität mit den streikenden Drehbuchautoren einen Boykott angedroht hatten. Stattdessen wurden die Namen der Preisträger bei einer glanzlosen, nur halbstündigen Pressekonferenz bekanntgegeben. Der Sender NBC, der die Show in den vergangenen 12 Jahren exklusiv übertragen hatte, peppte die Pressekonferenz durch Rückblenden und Videoclips zu einer Ein-Stunden-Sendung auf. Einige Preise wurden dadurch aber später bekanntgegeben als in den ebenfalls berichtenden Nachrichtensendern.

Das Schicksal der Oscar-Verleihung am 24. Februar bleibt derweil weiter unsicher. Die Show, die mit mehr als 40 Millionen Zuschauern zu den beliebtesten TV-Sendungen des Jahres in Amerika zählt, soll ebenfalls von den Drehbuchautoren bestreikt werden. Die Veranstalter versuchen jedoch seit Wochen mit Hochdruck, hinter den Kulissen eine Sonderregelung zu erreichen. Offiziellen Ankündigungen zufolge laufen die Vorbereitungen wie geplant. (tsf/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben