• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Hommage : Lagerfeld dreht Kurzfilm über Coco Chanel

05.12.2008 17:08 Uhr
243346_0_5648619c.jpegBild vergrößern
Karl Lagerfeld dreht nun auch Filme. Foto:- - dpa

Multitalent Karl Lagerfeld ehrt die Grande Dame der Mode, Coco Chanel mit einem zehnminütigen Stummfilm. Mit von der Partie sind sein Lieblingsmännermodel Brad Koenig und seine neue Muse, das Model Edita Vilkeviciute. Der Dreh dauerte gerade mal zwei Tage.

ParisDer deutsche Designer und Hobby-Fotograf Karl Lagerfeld ist nun auch unter die Filmemacher gegangen. Der Modeschöpfer drehte einen zehnminütigen Stummfilm im Dokumentarstil über Coco Chanel, die legendäre Gründerin des Modehauses Chanel, dessen künsterlischer Leiter Lagerfeld heute ist. Gedreht wurde der Streifen in der Technik der Schwarz-Weiß-Stummfilme vom Beginn des 20. Jahrhunderts.
  
Der Film schildert Gabrielle Chanels Werdegang in der Zeit von 1913 bis 1923. Im Jahre 1913 eröffnete die Modeschöpferin ihre Boutique "Gabrielle Chanel" im noblen Badeort Deauville in der Normandie; 1923 steht für den Höhepunkt der "russischen Epoche" Chanels.

Die Rolle der 1971 gestorbenen Modemacherin spielt das 20-jährige Model Edita Vilkeviciute aus Litauen. Außerdem ist noch Lagerfelds Lieblingsmännermodel Brad Koenig und sein Privatsekretär Sébastien Jondeau mit von der Partie. Insgesamt dauerten die Dreharbeiten nur zwei Tage. (yr/AFP)



Tagesspiegel twittert

Service

Weitere Themen

Wissen, welche Filme wann in Berlin laufen - mit der zitty-Kinosuche

Zur Kinosuche