Internationale Filmfestspiele : In Cannes wurden erste Preise vergeben

Bei dem 62. Internationalen Filmfestival wurden Filme aus Kanada, Österreich, Frankreich und dem Irak ausgezeichnet. Die Hauptpreise werden am Sonntagabend verliehen.

In der Nebenreihe "Directors Fortnight" gewann der Debütfilm des kanadischen Regisseurs Xaviers Dolan I Killed My Mother gleich drei Preise. Er inszeniert die schwierige Beziehung eines 16-jährigen Jungen zu seiner Mutter.

Die Österreicher Rainer Frimmel und Tizza Covi wurden für ihr Werk La Pivellina mit dem "Europa Cinema Prize" ausgezeichnet.

In der Nebenreihe "Critics Week" gewann das Sozialdrama Adieu Gary den Hauptpreis "Le Grand Prix de la Semaine Internationale de la Critique". Darin erzählt der französische Regisseur Nassim Amaouche vom Alltag und Leben der Menschen in einem nahezu verlassenen Teil einer Stadt.

Mehrere kleine Preise erhielt der irakische Beitrag Whisper with the Wind von Shahram Alidi über einen Postmann in den Bergen Kurdistans.

Das 62. Internationale Filmfestival findet vom 13.-24. Mai 2009 in Cannes statt. Es zählt zu den wichtigsten Ereignissen der Film- und Kinobranche. Die Auszeichnung mit der "Goldenen Palme von Cannes" wird an Schauspieler, Regisseure und an die besten Filme verliehen. Neben angesagte Größen der Filmbranche tummeln sich während der Preisverleihung auch Promis und passionierte Kinofans an der Cote d’Azur. ZEIT ONLINE

0 Kommentare

Neuester Kommentar