Kino : Jean-Luc Godard boykottierte Filmpreis

Die Abwesenheit des französischen Star-Regisseurs Jean-Luc Godard bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises in Berlin erfolgte nicht grundlos. Godard boykottierte die Veranstaltung.

Berlin Der französische Regisseur Jean-Luc Godard ("Außer Atem") hat die Verleihung des Europäischen Filmpreises am vergangen Abend boykottiert. Er sollte für sein Lebenswerk geehrt werden.

Dem Fernsehsender Arte und "Spiegel Online" erklärte der 76-Jährige, warum er die Zeremonie boykottierte: "Wenn jemand sagt, ich habe ein Lebenswerk geschaffen, dann muss ich das hinnehmen. Meine Art, das zu kritisieren ist, nicht hinzugehen. Ich sage also Dankeschön, gleichzeitig aber auch Nein, Danke!"

Zur Auszeichnung für sein Lebenswerk sagte der Regisseur, er habe nicht den Eindruck, eine Karriere gemacht zu haben. Auf Französisch bedeute das Wort auch Steinbruch, in diesem Sinne könne er das akzeptieren. (dm/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar