Kino : Mao-Film von Robert De Niro

Oscar-Preisträger Robert De Niro dreht wieder. Nach dem CIA-Film "Der gute Hirte" will er nun ein Historiendrama über den chinesischen Kommunistenführer Mao Tsetung auf die Leinwand bringen.

Robert De Niro Foto: dpa
Multitalent Robert De Niro. -Foto: dpa

HollywoodOscar-Preisträger Robert De Niro will mit seiner Produktionsfirma Tribeca ein Historiendrama über den chinesischen Kommunistenführer Mao Tsetung auf die Leinwand bringen. Der Film beruhe auf den Memoiren des Journalisten Roy Rowan, der 1949 als Augenzeuge der Ausrufung der Volksrepublik in China war, berichtet das Filmblatt "Variety".

Rowan will den Autoren Jon Marans und Yuri Sivo beim Schreiben des Drehbuchs als Berater zu Seite stehen. Eine wahre Liebesgeschichte zwischen dem Journalisten und seiner chinesischen Übersetzerin, die möglicherweise eine Spionin war, soll in dem Film ebenfalls eine Rolle spielen. Über den Drehbeginn und die Besetzung der Rollen wurde zunächst nichts bekannt.

De Niro, der zuletzt als Darsteller, Regisseur und Produzent das Drama "Der gute Hirte" auf die Leinwand brachte, hat vor kurzem erst die Produktion der Drama-Komödie "20 % Fiction" übernommen, die von Barry Primus, einem engen Freund des Hollywoodstars, inszeniert wird. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben