Pop-Ikone : Madonna dreht Doku über Nahost

Die Sängerin findet offenbar Gefallen am Platz hinter der Kamera - und will einen Dokumentarfilm über den Nahostkonflikt drehen. Dabei solle es vor allem um das Schicksal der Kinder gehen, sagte Madonna in einem Zeitungsinterview.

Madonna
In Cannes stellte Madonna ihren Film über Waisenkinder in Malawi vor. -Foto: AFP

Jerusalem"Ich werde einen Dokumentarfilm über den israelisch-palästinensischen Konflikt drehen", sagte Madonna in einem am Samstag erschienenen Interview der israelischen Tageszeitung "Jediot Ahronot" In dem Interview ging es auch um Madonnas Dokumentarfilm "I am because we are", den sie auf dem internationalen Filmfestival von Cannes vorgestellt hatte. Der Film schildert das Schicksal von Waisenkindern in Malawi.

Auch in ihrem neuen Streifen über den Nahost-Konflikt wolle sie mit Nathan Rissman zusammenarbeiten, der im Malawi-Film Regie führte und früher als Gärtner und Babysitter für Madonna gearbeitet hatte, sagte Madonna. Die Sängerin ist Anhängerin der Kabbala, der mystischen Strömung des Judentums, und hat Israel schon mehrmals besucht, unter anderem für einen Meditationsaufenthalt. (feh/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben