"Super Art Market“ : Film über Kunstwerte

Es muss am Regisseur liegen. Zoran Solomun hat Filme über die Insassen einer Psychiatrie und Schmuggler aus Osteuropa gedreht. So einer bändigt auch die Protagonisten des Kunstbetriebs und stellt ihnen Fragen, die nicht unbedingt nett gemeint sind. Doch die Galeristen parieren.

Fast 90 Minuten lang bestätigen sie, dass die Kunstszene ihre eigenen Gesetze hat und manchmal selbst nicht weiß, was eigentlich gerade vor sich geht. Wie sonst käme Leo König, wenn es um den Wert von Bildern und ihre Verkäufe geht, zu diesem Satz: „Teilweise ziehen wir uns die Preise auch total aus den Fingern.“

Ist das nun Ehrlichkeit, Zynismus oder bloß Übermut? Schließlich hat Solomun seinen Film „Super Art Market“ in jenen zwei Jahren gedreht, wo alles gebannt auf die Steilkurve nach oben starrte. Als im September die ersten schlechten Nachrichten vom Finanzmarkt kamen, war der Film bereits abgedreht. Man kann das als Schwachpunkt sehen, weil die Geschichte nun aufhört, wo das Barmen beginnt. „Super Art Market“ lässt sich allerdings auch als Rückschau begreifen – auf ein besonderes Kapitel im Kunstverkauf, das so bald nicht wiederkommen wird und deshalb eine Rückschau wie die von Solomun verdient.

Fünf Galeristen hat er interviewt. Zu ihnen gehört neben dem Sohn von Kaspar König auch Judy Lybke aus Leipzig und Berlin, der mit seinen Neuen Leipziger Künstlern in jüngster Vergangenheit weltberühmt geworden ist. Dazu gesellen sich der stille rumänische Galerist Mihai Pop und Laura Bartlett, die im teuren London um Anerkennung kämpft. Und der Schweizer Lorenz Helbing, der sich nach Schanghai aufgemacht hat. Kommentare oder Zahlen liefert die sehenswerte Dokumentation nicht. Sie lässt die Galeristen und einige Künstler für sich sprechen. Was sie erstaunlich offen tun. Um dann wieder so selbstverliebt wegzugleiten, dass sich der Kunstmarkt tatsächlich ein Stück weit selbst vorführt. cmx

„Super Art Market“ läuft in Berlin im Acud (teilw.OmU) und fsk Oranienplatz.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben