''The International'' : Tykwer dreht Agententhriller im Berliner Hauptbahnhof

Clive Owen, Naomi Watts, Armin Mueller-Stahl: Mit Starbesetzung inszeniert Regisseur Tom Tykwer "The International". Bei den Dreharbeiten betritt er filmisches Berliner Neuland.

Tom Tykwer
Gruppenbild mit Stars: Owen, Tykwer, Mueller-Stahl. -Foto: ddp

PotsdamZum Drehstart in Babelsberg nannte Tykwer ("Das Parfum") auch den Berliner Hauptbahnhof als Film-Schauplatz. 45 der insgesamt 65 Drehtage würden in der Bundeshauptstadt absolviert. Der 42-Jährige sagte, ohne die Dreharbeiten in seiner Heimatstadt hätte er den Film abgelehnt.

"The International" wird mit 5,8 Millionen Euro vom Deutschen Filmförderfonds (DFFF) der Bundesregierung unterstützt, der Anfang des Jahres in Kraft getreten war. Tykwer lobte das Förderinstrument als "Infusion" für den deutschen Filmstandort. Früher habe das Filmstudio Babelsberg an einigen Tagen wie eine "Geisterbahn" gewirkt. Diese Zeiten seien endgültig vorbei, kommentierte Tykwer den derzeitigen Drehboom in Berlin und Umgebung.

Owen ("Hautnah") steht noch bis Ende November in Berlin als Interpol-Agent vor der Kamera. Gemeinsam mit Watts als Staatsanwältin kämpft er in "The International" gegen mächtige Bankiers, die Terroristen finanzieren. Vor Berlin hatte das Filmteam bereits eine Woche in Istanbul gedreht. Im Anschluss geht es weiter nach Mailand und New York. "The International" läuft am 11. September 2008 an. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar