Weltpremieren : Berlinale mit Polanski und Scorsese

Er selbst steht in der Schweiz unter Hausarrest, doch Roman Polanskis neuer Film "Der Ghostwriter" ist bei der nächsten Berlinale im Februar am Start. Auch Martin Scorseses neuer Film feiert in Berlin Weltpremiere.

Der neue Film des 76-jährigen amerikanischen Regisseurs Roman Polanski, „Der Ghostwriter“, läuft im Wettbewerb der 60. Berlinale (11. - 21. Februar) und startet am 18. Februar regulär in den deutschen Kinos. Der in Berlin und den Studios Babelsberg sowie auf Sylt und Usedom gedrehte Thriller mit Pierce Brosnan, Ewan McGregor und Kim Cattrall adaptiert den gleichnamigen Bestseller von Robert Harris. Es geht um den Ghostwriter eines ehemaligen britischen Premierministers, der beim Schreiben von dessen Memoiren politische Machenschaften aufdeckt.

Polanski war im September in der Schweiz in Auslieferungshaft genommen worden, er hält sich nach Zahlung einer Kaution nun unter Hausarrest in seinem Chalet in Gstaad auf. Er war 1977 wegen Sex mit einer Minderjährigen in den USA festgenommen worden und vor der Urteilsverkündung nach Europa geflüchtet. Die Entscheidung über die Auslieferung nach Amerika steht noch aus.

Auch der neue Film von Martin Scorsese wird, außer Konkurrenz, als Weltpremiere auf der Berlinale gezeigt: Der Thriller „Shutter Island“ handelt von einer Mörderin, die in den 50er Jahren aus einer Gefängnisinsel ausbricht.

Zur Starbesetzung zählen Leonardo DiCaprio, Mark Ruffalo, Ben Kingsley, Michelle Williams und Max von Sydow (Filmstart: 25. 2.). Weitere nun bekannt gegebene Wettbewerbstitel sind die deutsch-österreichische Koproduktion „Der Räuber“ von Benjamin Heisenberg („Schläfer“), der deutsch-türkische Beitrag „Bal“ (Honig) von Semih Kaplanoglu, der deutschiranische Film „Shekarchi“ (Der Jäger) von Rafi Pitts sowie „Na Putu“ (Auf dem Weg) von Jasmila Zbanic aus Kroatien, die 2006 für „Grbavica“ den Goldenen Bären gewann.

Außer Konkurrenz wird außerdem der indische Beitrag „My Name Is Khan“ von Karan Johar gezeigt, mit Bollywood-Superstar Shah Rukh Khan. Insgesamt werden 26 Filme im Wettbewerbsprogramm der 60. Berlinale laufen; die nächsten Titel sollen Anfang Januar bekannt gegeben werden. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben