Kinocharts : Biker-Komödie startet durch

Das neue Motorrad-Roadmovie "Born to be wild - Saumäßig unterwegs" mit vier Freunden in der Midlife-Krise hat sofort die Führung der deutschen Kinocharts übernommen. Der Spartaner-Film "300" musste weichen.

Hamburg - Regisseur Walt Becker lässt Woody (John Travolta), Doug (Tim Allen), Bobby (Martin Lawrence) und Dudley (William H. Macy) in dem turbulenten Abenteuer "Born to be wild - Saumäßig unterwegs" auf eine richtige Biker-Gang treffen. Die Komödie "Vollidiot" mit Oliver Pocher und Anke Engelke erheitert unterdessen in der neuen Kino-Rangliste auf Platz zwei statt drei.

Dagegen muss das Gemetzel der "300" Spartaner gegen eine persische Übermacht mit dem Abstieg von Rang eins auf drei eine erste Niederlage verkraften. Auch für die britische Komödie "Mister Bean macht Ferien" wird es ernster: Sie rutschte von Position zwei auf vier ab. Auf Platz fünf positionierte sich der neu angelaufene Science-Fiction-Thriller "Sunshine" von Regisseur Danny Boyle, in dem eine achtköpfige Weltraumkommission zur absterbenden Sonne aufbricht, um das Leben spendende Gestirn wiederzubeleben.

Die Kino-Besucherzahlen wurden vom 19. bis 22. April in 339 Sälen der Cinemaxx-Kinos mit insgesamt rund 89.000 Plätzen ermittelt. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben