Kinocharts : "Hannibal Rising" höchster Neueinsteiger

Silvester Stallone boxt als "Rocky Balboa" weiter auf Platz 1 der deutschen Kinocharts. "Hannibal Rising - Wie alles begann" hat es auf Anhieb auf den zweiten Platz geschafft.

Hamburg - Regisseur Peter Webber erzählt in dem Horror-Thriller, was sich in den Jugendjahren des bekannten Kannibalen Hannibal Lecter (César-Gewinner Gaspard Ulliel) abgespielt hat, um die Ursache für sein extremes Verhalten zu erklären. Der Plot: Als Zehnjähriger muss Hannibal im Zweiten Weltkrieg mitansehen, wie seine Schwester von Soldaten getötet - und gegessen wird. Er will den Tod seiner Schwester rächen.

Vom zweiten auf den dritten Rang rutschten die "Wilden Kerle IV" um Leon (Jimi Blue Ochsenknecht) und Marlon (Wilson Gonzales Ochsenknecht). An vierter Stelle hielt sich "Das Streben nach Glück" mit Will Smith und seinem Sohn. Der US-Horrorfilm "Saw 3" belegte Platz fünf (Vorwoche: drei). Die Kino-Besucherzahlen wurden vom 15. bis 18. Februar in 339 Sälen der "Cinemaxx"-Kinos mit insgesamt rund 89.000 Plätzen ermittelt. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben