Kultur : KINOTIPP

Liebe so schön wie Liebe.

Klaus Lemke dreht derzeit wieder in Berlin, nachdem der Kinoveteran vergangenes Jahr erstmals die Hauptstadt als Set entdeckt hat. Heute erscheint er zur Vorführung eines Streifens, den er 1971 drehte: „Liebe so schön wie Liebe“ ist eine zu Unrecht vergessene bunte, romantische Hippie-Komödie um zwei Trickbetrüger, einen Hundedieb und ein paar sehr schöne Mädchen. Der Hauptdarsteller Rolf Zacher (Foto, re.) will ebenfalls zur Vorführung kommen.

21.30 Uhr, 4 Euro

Campingplatzkino im Prince Charles, Prinzenstr. 85 f, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben