Kultur : KINOTIPP

Uncle Nashaat.

Der spätere Filmemacher Aseel Mansour wächst im Glauben auf, sein Onkel Nashaat sei als Märtyrer im Krieg gegen die Israelis gestorben. Als Erwachsener geht Mansour dieser Geschichte auf den Grund. Dabei mehren sich die Mythen um seinen Onkel – mal wurde er im Krieg erschossen, mal war es ein Unfall. Der Film ist nah bei den meist männlichen Protagonisten dran. Oft filmt die Kamera Gesichter, ohne dass viel gesprochen wird, was eine unglaubliche Nähe schafft.

21 Uhr, 7, erm. 6 Euro

Eiszeit 1, Zeughofstr. 20, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar