Kultur : KINOTIPP

After Hours.

Nach einer sowohl künstlerisch wie privat schwierigen Phase besann sich Martin Scorsese 1985 auf seine Anfänge als Regisseur und drehte für wenig Geld den kleinen, rohen „After Hours – Die Zeit nach Mitternacht“. Dem Titel entsprechend fast nur nachts gedreht, war es besonders die erste Zusammenarbeit mit Kameramann Michael Ballhaus, die Scorsese beflügelte. Kein typischer Scorsese-Film, aber voller Verve und verrückter Ideen.

21.30 Uhr, 7,50 Euro

Arsenal, Potsdamer Str.2 (im Filmhaus), Tiergarten

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben