Kultur : KINOTIPP

Rosen für den Staatsanwalt.

Nein, in der jungen BRD gab es nicht nur schauderhafte Heimat- und Schlagerfilme. Dieser ebenso spannende wie mit grimmigem Humor gewürzte Film, den Wolfgang Staudte 1959 mit Starbesetzung inszenierte, beweist das. Ein Mann, den der Krieg aus der Bahn geworfen hat, erkennt im Oberstaatsanwalt einer kleineren Stadt jenen NS-Juristen wieder, der ihn gegen Kriegsende wegen einer Nichtigkeit zum Tode verurteilen ließ.

25.12., 15.45 Uhr, 7, erm. 6 Euro

Bundesplatz-Kino, Bundesplatz 14, Wilmersdorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben