Kultur : KINOTIPP

Marika Rökk versus Ljubow Orlowa.

Eigentlich geht es nur darum, wie eine zickige Showdiva von einem kernigen Techniker geerdet wird. Doch zwei große Musiknummern unterscheiden Georg Jacobys „Die Frau meiner Träume“ von den sonst eher biederen deutschen Revuefilmen. Heute ist der Farbfilm von 1944 zum 100. Geburtstag des Kinos Krokodil zu sehen, in einem Programm, wie es dort zwischen 1946 und 1953 gelaufen sein könnte, mit DEFA-Wochenschau von 1946 und Vorfilm-Zirkus.

17/19 Uhr, 6,50 Euro

Kino Krokodil, Greifenhagener Str. 32, Prenzlauer Berg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben