Kultur : KINOTIPP

Clarissa (1941).

Von Gerhard Lamprecht ist vor allem seine Adaption von „Emil und die Detektive“ in Erinnerung geblieben. Dabei hat der Berliner Filmemacher ein umfangreiches Werk hinterlassen. Zum 50. Geburtstag der Deutschen Kinemathek, deren erster Direktor er war, zeigt das Zeughauskino noch bis Sonntag eine Werkschau. In „Clarissa“ von 1941 steht die junge Adelige Clarissa nicht nur für das alte Preußentum, sondern für eine als überholt dargestellte Gesellschaft.

20 Uhr, 5 Euro

Zeughauskino, Unter den Linden 2 (im DHM), Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar