Kultur : KINOTIPP

Korkoro/Freiheit.

Zur Eröffnung der Reihe „Cineromani“, die bis zum 22. Juni zahlreiche alte und neue Filme zeigt, die von Roma gedreht wurden oder sich mit deren Kultur beschäftigen, läuft heute „Korkoro/Freiheit“ von Tony Gatlif, dem momentan wohl bekanntesten Roma-Regisseur. Im Frankreich während des Zweiten Weltkriegs flieht der neunjährige Waisenjunge Claude aus einem Heim und begegnet einer Gruppe von Roma, die den Jungen aufnehmen.

19 Uhr, 5 Euro

Zeughauskino, Unter den Linden 2 (im DHM), Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben