Kultur : KINOTIPP

Was kostet das Eisen? (OmU).

Foto: © Zoë Tryon
Foto: © Zoë Tryon

Wie die wirtschaftlichen Interessen von Regierungen und Unternehmen die Existenz indigener Gemeinden bedrohen, zeigt Amnesty international anhand zweier Filme. Der Inder Surya Shankar Dash untersucht in „Was kostet das Eisen?“ wer welchen Preis für die Befriedigung unseres Rohstoffbedarfs bezahlt. Und „Die Kinder des Jaguars“ zeigt wie die Gemeinde der Sarayaku im Amazonasgebiet juristisch gegen die Ölförderung auf ihrem Land kämpft.

19.30 Uhr, Eintritt frei

Moviemento 1, Kottbusser Damm 22, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben