Kultur : KINOTIPP

Bells of Happiness.

Einen höchst ungewöhnlichen Dokumentarfilm zeigt heute das Tschechische Zentrum Berlin in Zusammenarbeit mit dem Filmfestival Cottbus. Schauplatz ist der äußerste Osten der Slowakei, wo Mariena und ihr Cousin Roman in einer Roma-Siedlung leben. Ihre großes Idol ist – Karel Gott. Die Regisseure Jana Kovalcíková und Marek Sulik zeigen den Alltag der Protagonisten, die in vielerlei Hinsicht am Rand der Gesellschaft leben.

19 Uhr, Eintritt frei

Tschechisches Zentrum Berlin, Wilhelmstr. 44/Eingang Mohrenstr., Mi.

0 Kommentare

Neuester Kommentar