Kultur : KINOTIPP

Killer of Sheep.

Die Dreharbeiten für „Killer of Sheep“, dem Debütfilm des afroamerikanischen Regisseurs Charles Burnett, gedreht für ein paar tausend Dollar, erstreckten sich von 1972 bis 1975. Fertiggestellt wurde der Film erst 1977, konnte dann aber kaum vorgeführt werden: Die Musikrechte wären zu teuer gewesen. Denn Burnetts verwendete für sein ungeschöntes Porträt schwarzen Lebens in den USA ein wahres Potpourri schwarzer Musik aller Genres.

20 Uhr, 7,50 Euro

Arsenal, Potsdamer Str.2 (im Filmhaus), Tiergarten

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben