Klassik : Explosives Gemisch

Gustavo Dudamel trifft im Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt auf Daniel Barenboim.

Der Irrwisch aus Venezuela, Gustavo Dudamel (Foto), ist ein dirigentisches Wunderkind. Er trifft auf Daniel Barenboim, der früher mal ein Piano-Wunderkind war. In Bartoks 1. Klavierkonzert messen sich jugendlicher südamerikanischer Überschwang und abgeklärte romantische Schwermütigkeit. In Beethovens 7. Sinfonie warten wir dann auf die „acchantische Allmacht“ dieser Musik, von der Wagner schwärmte. 20 Uhr, Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben