Kultur : Klassik: Geeint im Entsetzen

20 Uhr: Philharmonie[H.-v.-Karajan-St],Tiergarten[H.-v.-Karajan-St]

Wohl niemand wird angesichts der jäh auffahrenden Chorstellen des "Confutatis" in Mozarts Requiem den Gedanken an die Opfer der Terroranschläge in den USA abschütteln können. Jeder Aufführung geistlicher Musik kommt in diesen Tagen eine bestürzend aktuelle Rolle zu: beim Spenden von Trost ebenso wie bei der Besinnung auf die kulturellen Werte, die allein gegen die Resignation helfen können. Egal, ob Fabio Luisi und sein MDR-Sinfonieorchester ihr Konzert mit Werken von Schönberg und Mozart nun explizit den Opfern widmen - die gemeinsame Trauer wird dafür sorgen, dass die Aufführung mehr als bloße konzertante Pflichterfüllung ist. Und dass Mozarts Musik bei alledem die Idee der Schönheit vermitteln kann, macht sie nur noch größer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar