KLASSIK : Königlicher Dilettant oder Könner?

287675_0_ca083ec7.jpg
Keine Teestundenmusik: Mozart Ensemble Berlin Foto: Promo

Als musikalischer Gelegenheitsdilettant wurde Friedrich der Große von der Fachwelt verspottet, seine Stücke als mittelmäßige Teestundenmusik abgetan. Nichts als Häme sei das, meint dagegen die Flötistin Adelheid Krause- Pichler. Zusammen mit dem Mozart Ensemble Berlin, geleitet von der Violinistin Eva Deák, tritt sie den Gegenbeweis mit dem Flötenkonzert Nr. 2 G-Dur an, das Friedrich noch als Kronprinz komponierte.

20 Uhr, Schloss Friedrichsfelde, Am Tierpark 125, Lichtenberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben