KLASSIK : Monumentalkonzert

Über Antonin Dvoráks Cellokonzert sagte Brahms: „Warum habe ich nicht gewusst, dass man ein Cellokonzert wie dieses schreiben kann?“ Bis heute ist dieses Monumentalkonzert Prüfstein für jeden Cellisten. Mit dem Dirigenten Marc Piollet versucht der wilde französische Newcomer Gautier Capuçon (Foto), das Konzert aus seinem klassizistischen Kokon zu befreien.

16 Uhr, Konzerthaus Berlin, Gerndarmenmarkt, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben