Kultur : KLASSIK

Deutsches Symphonie-Orchester.

Eisensteins stalinistischer Agitpropfilm „Alexander Newski“ lebt auch von der effektvollen Musik Sergej Prokofjews. Das DSO unter Tugan Sokhiev, die Altistin Ewa Podlés (Foto) und der Rundfunkchor interpretieren die daraus hervorgegangene Kantate „Alexander Newski op. 78“ und dazu Schostakowitschs 4. Sinfonie von 1936.

20 Uhr, 15-44 Euro

Philharmonie, Herbert- von-Karajan-Str.1, Tierg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben