Kultur : KLASSIK

Neujahrskonzert.

Neujahrskonzerte sind immer Chefsache. So auch für den Generalmusikdirektor der Komischen Oper Henrik Nánásin (Foto). Mit einem wilden Potpourri aus Walzer, Polka und Csárdás wird das Neue Jahr begrüßt. Was mit der Ouvertüre von Franz von Suppés Operette „Leichte Kavallerie“ beginnt, endet mit der Polka „Unter Blitz und Donner“ von Johann Strauss (Sohn).

16+20 Uhr, 28-49 Euro

Komische Oper, Behrenstraße 55-57, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben