Kultur : KLAVIERABEND

Michiko Ota Kys.

Maurice Ravels „Miroirs“ – die „Spiegelbilder“ für Klavier solo – versetzten mit ihren unerhört wagemutigen Harmonien bei ihrer Uraufführung die Gemüter der Zuhörer in Aufruhr. Die junge japanische Pianistin Michiko Ota Kys koppelt Ravels klangfarbenreiches Stück unter anderem mit einem Kernstück romantischer Seelenmusik, Schumanns „Fantasiestück op. 12“.

20 Uhr, 13, erm. 9 Euro

Schwartzsche Villa, Grunewaldstraße 3, Steglitz

0 Kommentare

Neuester Kommentar