Kultur : KLAVIERABEND

Martin Helmchen.

Längst kein Geheimtipp mehr ist der Anschlagskünstler Martin Helmchen. Heute zeigt er wesentliche Aspekte seiner interpretatorischen Entwicklung: Er kombiniert eines der schwierigsten Klavierwerke des 20. Jahrhunderts, Anton Weberns „Variationen für Klavier op. 27“, mit Bachs „Partita Nr. 5 G-Dur“ sowie Brahms Sonate Nr. f-Moll.

20 Uhr, 15–40 Euro

Kammermusiksaal, Herbert-von-Karajan-Str. 1, Tiergarten

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben