Kultur : KLAVIERABEND

Vesselin Stanev

Showrummel liegt ihm fern, feingeistiges Feilen an der Interpretation entspricht mehr seinem Naturel. Vesselin Stanev, Preisträger des Moskauer Tschaikowsky- Wettbewerbs gibt sein Berlin-Debüt. Der Bulgare reist mit einem stilistisch weit gespannten Programm an: Bach, Haydn, Schubert, Brahms und Liszt. In seiner Schweizer Wahlheimat hat Stanev jüngst den Sprung in die Klassik-Charts geschafft. Dort weiß man Wertarbeit zu schätzen.

Kammermusiksaal, Mi 27.6., 20 Uhr, ab 12 € AU503

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben