Kultur : Kölner Soziologe Erwin K. Scheuch ist tot

-

Der Kölner Soziologe Erwin K. Scheuch ist in der Nacht zum Montag im Alter von 75 Jahren gestorben. Der streitfreudige Wissenschaftler hatte sich immer wieder mit scharfer Kritik an den Parteien und der angeblichen Selbstbedienungsmentalität der Politik in die öffentliche Debatte eingemischt. Zu seinen bekanntesten Büchern gehört „Cliquen, Klüngel und Karrieren“ (1992), zuletzt veröffentlichte er „Manager im Größenwahn“. Zentrum seines Wirkens war die Universität Köln. (Nachruf folgt) dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar