Kultur : Königin der B-Movies: Marie Windsor ist tot

Die Schauspielerin Marie Windsor, die in vorwiegend billigen Kinofilmen auftrat und deshalb "Königin der B-Movies" genannt wurde, ist tot. Sie starb 80-jährig in Beverly Hills. Die vormalige Miss Utah begann ihre Hollywood-Karriere 1947. Sie spielte an der Seite von Marlon Brando, George Raft und John Wayne und war vorwiegend auf die Rolle der Femme Fatale abonniert. Die weibliche Hauptrolle in Stanley Kubricks Thriller "The Killing" (1956) war einer ihrer größten Erfolge. Ihren Ehrentitel trug Windsor mit Humor: "Es ist besser, Königin von irgendwas als gar nichts zu sein."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben