Kultur : Kollektivschuld

Am 11. September wäre er 100 Jahre alt geworden. Bis dahin zitieren wir täglich Theodor W. Adorno

-

Da ich viel zu sehr gesellschaftlich denke, um den Faschismus als eine Sache des sogenannten deutschen Nationalcharakters zu sehen, sondern ihn als Konsequenz einer sozialökonomischen Entwicklung begreife, war mir auch die Konzeption, die Deutschen als Volk hätten die Schuld, recht fremd; die Bildung solcher Kollektivbegriffe scheint mir selbst in jenen Bereich zu gehören, der den Faschismus hervorbrachte.

Aus: Auf die Frage: Warum sind Sie zurückgekehrt, 1962. In: Theodor W. Adorno, Gesammelte Schriften. Hg. von Rolf Tiedemann unter Mitwirkung von Gretel Adorno, Susan Buck-Morss und Klaus Schultz. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main, 1997. Band 20.1

WAS ADORNO SAGT (11)

0 Kommentare

Neuester Kommentar