Kultur : KOMÖDIE

Mein bester Freund

Verena Friederike Hasel

Die romantische Komödie einmal inside out: François (Daniel Auteuil, Foto, links), misanthropischer Kunsthändler, sucht einen Freund, so wie andere Filmfiguren immer die Liebe suchen. Egal wo er hinschaut, überall zeigt ihm sein deprivierter Blick Männerkumpanei, nur er ist allein, kann es aber aufgrund einer Wette nicht bleiben: Innerhalb von zehn Tagen muss er seinen besten Freund präsentieren. Das gerät dramaturgisch genauso krude, wie es hier klingt. Offenbar war Patrice Leconte von der durchaus reizvollen Prämisse, das allgegenwärtige Liebesstreben einmal durch Freundschaftswerben zu ersetzen, so hingerissen, dass er jeden Anspruch auf Plausibilität über Bord warf. Es ist das Glück dieses Films, dass er wenigstens den Schauspieler Daniel Auteuil hat, dessen Augen man eine Menge glaubt. Holperiger Männerfreundschaftsfilm. Verena Friederike Hasel



„Mein bester Freund“, F 2006, 94 Min., R: Patrice Leconte, D: Daniel Auteuil, Dany Boon

0 Kommentare

Neuester Kommentar