Kultur : Konferenz zur europäischenKulturpolitik in Berlin geplant

-

Ende November will das „Forum Zukunft Berlin e.V.“ eine „Berliner Konferenz für europäische Kulturpolitik“ abhalten. Die Sprecher der Arbeitsgruppe, ExKultursenator Volker Hassemer und die frühere Intendantin des Hebbel-Theaters, Nele Hertling, erläuterten gestern Zielsetzung und Programm. Ausgangsgedanke war die „marginale Position der Kultur im europäischen Einigungsprozess“. Die von der Bundeskulturstiftung mit 500000 Euro geförderte Konferenz, die am Pariser Platz stattfinden soll, will „einen Scheinwerfer auf die Vielfalt und Differenziertheit der europäischen Kultur richten“. Deshalb soll „Kultur als Impuls der europäischen Einigung“ begriffen und die Kulturpolitik entsprechend ausgerichtet werden. Eine so verstandene europäische Kulturpolitik, so Hassemer, müsse „ihre eigene, ihrer besonderen Thematik gerecht werdenden Methoden entwickeln“. Unter den 200 Teilnehmern der Konferenz werden „hochrangige nationale Politiker“ erwartet, „die sich mit diesem Thema befassen“, dazu Künstler und Vertreter von Kulturinstitutionen. BS

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben