KONZERT : Songs der amerikanischen Baumwollfelder

Zwischen Orient und Okzident: Rundfunkchor Berlin Foto: Matthias Heyde
Zwischen Orient und Okzident: Rundfunkchor Berlin Foto: Matthias Heyde

Russisch-orthodoxe Musik, Lieder afroamerikanischer Sklaven sowie morgen- und abendländische Vokalmusik verbindet der Rundfunkchor Berlin gemeinsam mit anderen Ensembles zu einem Fest der Kulturen, so dass Multikulti zumindest musikalisch kein „toter Hund“ ist. Unter dem Titel „Westöstlicher Diwan“ begegnen sich Orient und Okzident in ihren Liedern. Der Gospel-Projektchor singt und zum Schluss erklingt Rachmaninows „Vesper“.

17.45 Uhr, Philharmonie, Herbert-von Karajan-Str. 1, Tiergarten

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben