KONZERT-TIPP : Düsterromantik

von

Wie viele griechische Alternative-Bands kennen Sie? Gar keine? Beim heutigen Showcase-Festival der Popkomm gibt es die Gelegenheit, das zu ändern. Ein wirklicher Geheimtipp ist die 2001 gegründete dreiköpfige Gruppe Film, die live von der Sängerin Nalyssa Green begleitet wird, jedoch nicht mehr. Drei Alben und Auftritte im Vorprogramm von The Cure und New Order haben den atmosphärischen Sound der Athener auch über die Landesgrenzen hinweg bekannt gemacht. Der Bandname ist Programm: Mit ihrer Kombination aus Postpunk und elektronischen Klanglandschaften ziehen sie die Hörer in ihren Bann. Ihre Musik hat eine düstere visuelle Qualität wie man sie sonst eher von Bands aus dem Nordwesten Europas kennt.

Ergänzt wird das Showcase von Trouble Over Tokyo, dem Soloprojekt des Londoner Sängers Toph Taylor, der als Mischung aus Thom Yorke und Justin Timberlake seine ganz eigene Vorstellung von Indielectro präsentiert. Das Wiener Duo Tanz Baby! dagegen ist von deutschem Schlager und NDW beeinflusst. Instrumentalist Mu und Sänger David versuchen mit ihren romantischen Stücken, die Herzen des Publikums zu erobern. Abgerundet wird der Abend von der 2008 gegründeten Band Yes Cadets aus dem nordirischen Belfast, die ihren Indierock mit einer Prise Prince und einer Prise Nick Cave würzen. Daniel Grinsted

Popkomm Showcase, Eckstück, Wrangelstr. 20, 20 Uhr

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben