Kultur : KONZERT

Concertino Berlin

Franz Anton Maichelbeck gehört nicht zu den viel gespielten Komponisten. Man verlässt sich eben doch lieber auf Mozart und Bach. Das Concertino Berlin will es anders machen. Musiker aus verschiedenen Berliner Orchestern haben sich auf Raritäten aus den Archiven spezialisiert. Unter der Leitung des Trompeters Ulrich Uhl (Foto) von der Deutschen Oper spielen sie neben Maischelbeck noch Torelli, Barber und, bekannter, Dvobák.

Epiphanienkirche, So 20.1., 18 Uhr, 9/6 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben