Kultur : KONZERT

No Borders Orchestra.

Die klangsinnliche Musik der serbischen Komponistin Isidora Zebeljan nutzt Folkloreelemente, ohne in primitive Volkstümlichkeit zu verfallen. Auch für den Ungarn Zoltán Kodály war Volksmusik eine Inspirationsquelle. Bei seinem Deutschlanddebüt spielt das von Musikern aus Exjugoslawien gegründete „No Borders Orchestra“ Zebeljans „Horses of Saint Mark“ sowie Kodálys „Tänze aus Galánta“.

20 Uhr, 18/14 Euro

Radialsystem V, Holzmarktstr. 38, Friedrichsh.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben