Konzertabsage von Bryan Ferry : Kein Auftritt im Tempodrom in Berlin

Bryan Ferry wollte am Mittwoch im Berliner Tempodrom auftreten. Doch jetzt hat der britische Sänger die ersten beiden Konzerte seine Deutschland-Tour abgesagt. Grund: eine Kehlkopfentzündung.

Der britische Sänger Bryan Ferry.
Der britische Sänger Bryan Ferry.Foto: dpa

Bryan Ferry hat die ersten beiden Konzerte seiner Deutschland-Tournee abgesagt. Grund ist eine Kehlkopfentzündung. Seine Ärzte, so heißt es, hätten auf die Absage gedrängt. In Düsseldorf hatte der Sänger am heutigen Montag, 24. November, auftreten wollen. In Berlin sollte am Mittwoch, 26. November, ein Konzert im Tempodrom folgen sollen. Beide Termine sollen nach Angaben des Veranstalters nachgeholt werden. Informationen über mögliche Nachholtermine würden in Kürze verfügbar sein. Alle weiteren Termine sind von der Absage nicht betroffen und finden wie geplant statt.  Der Auftakt seiner zehn Städte umfassenden Tournee durch Deutschland und die Schweiz findet nun der 29. November in Hamburg statt. Bereits gekaufte Karten  für die Konzerte in Düsseldorf und Berlin behalten ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben werden.

Auf der Konzertreise stellt der 69-jährige britische Popstar sein neues Album „Avonmore“ vor, mit dem er nach einem Ausflug ins "Jazz Age“ und einem Beitrag zu Bazz Luhrmanns Romanverfilmung „The Great Gatsby“ zu seinen Wurzeln zurückkehrt. Auf seinem 14. Studioalbum arbeitet das ehemalige Roxy-Music-Mitglied erneut mit seinen langjährigen musikalischen Partnern Nile Rodgers, Johnny Marr und Marcus Miller zusammen. Gastauftritte gibt es von Flea, Ronnie Spector, Mark Knopfler und Maceo Parker. „Avonmore“ enthält acht neue Kompositionen von Bryan Ferry und zwei Coverversionen, eine Interpretation des Stephen-Sondheim-Klassikers und „Send in the Clowns" und "Johnny and Mary", einen melancholischen Hit von Robert Palmer aus dem Jahr 1980. Auf seiner Facebook-Seite wendet sich Ferry an seine Fans und bittet um Verständnis für die Absage der beiden Konzerte: "Tausend Entschuldigungen für die späte Mitteilung." Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar