Kultur : Konzertreise: Staatskapelle Berlin bricht zu USA-Tournee auf

Nach der Rückkehr des Berliner Philharmonischen Orchesters von einer dreiwöchigen Japan-Tournee bricht nun die Staatskapelle Berlin zu einer Konzertreise auf. An diesem Donnerstag fliegt sie in die USA. Im Mittelpunkt der knapp zehn Tage dauernden Tournee unter Leitung von Chefdirigent Daniel Barenboim steht vom 11. bis 17. Dezember eine Reihe von sechs Konzerten mit sämtlichen Sinfonien sowie allen fünf Klavierkonzerten Ludwig van Beethovens in der New Yorker Carnegie Hall. Zum Auftakt der USA-Reise gibt die Staatskapelle am 10. Dezember ein Beethoven-Konzert in der Chicago Symphony Hall, Heimstätte des Chicago Symphony Orchestra, dessen Chefdirigent Barenboim ebenfalls ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben