Kultur : Kosovo-Debatte auf der Akademie-Frühjahrstagung

Eine Debatte über den Kosovo-Krieg wird - obwohl nicht auf der Tagesordnung - als zentrales Thema auf der Frühjahrsmitgliederversammlung der Akademie der Künste Berlin-Brandenburg erwartet, die an diesem Freitag beginnt.Im Mittelpunkt der Tagung stehen die Begegnungen "Budapest-Berlin" mit vielfältigen literarischen und musikalischen Veranstaltungen sowie der geplante Neubau am Pariser Platz.Ungarische Autoren und Künstler bestreiten auch die "Lange Nacht der Akademie" am Sonnabend, in der Christa Wolf und Peter Härtling aus Anlaß des 60.Geburtstags ihres Kollegen Volker Braun (siehe Seite 32) auftreten wollen.Akademiepräsident György Konrßd wird am Sonnabend in den alten Räumen der Akademie am Pariser Platz, dem einstigen Stammsitz der Berliner Kunstakademie, dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Eberhard Diepgen (CDU), die Pläne des Bonner Bundestagsarchitekten Günter Behnisch für den Neubau der Akademie am Brandenburger Tor vorstellen.Der 80 Millionen Mark teure Neubau soll bereits im Sommer in Angriff genommen werden."Es ist ein Abschied und gleichzeitig ein Aufbruch in eine neue Zukunft", sagte Präsidialsekretär Hans Gerhard Hannesen.Die Einweihung ist für den Sommer 2001 geplant.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben