Kultur : Kriegskunst

Von Ashur Etwebi.

Zieh einen Trennstrich hier, zieh einen Trennstrich hier,

genau über dieser Sanddüne, die wie ein Haufen Sorgen sich auftürmt,

und bleib schweigend stehen: dann wirst du das königliche Boot erkennen,

auf des trügerischen Meeres Scheibe,

dann wirst du die Weinkrüge

erkennen,

mit denen die Seeleute im Zorn um sich warfen,

dann wirst du die Melodien erkennen, die mal breit mal schmal

den Luftröhren der Wadis entströmen, dann wirst du erkennen, wie deine Hand

die Brust der Sklavin aus Timbuktu massiert, und wie deine andere Hand nach dem wilden Seufzer aus dem Maul der Gazelle greift.

Zieh einen Trennstrich hier, genau über einer Dattelpalme, die nichts weiß vom Geheimnis des Fragenstellens, und sich blindlings zur Ruhe bettet

auf einer von den Nachtwesen hinterlassenen Lagerstatt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar