Kulthit : Organist gewinnt Rechtsstreit

Der frühere Organist der 60er-Jahre-Hippie-Band Procul Harum hat einen Gerichtsstreit um die Rechte am Kulthit "A Whiter Shade of Pale" gewonnen.

London - Der Londoner High Court erkannte dem heutigen Computerprogrammierer Matthew Fisher 40 Prozent der Rechte an dem Engtanz-Song von 1967 zu. Der heute 60-jährige Fisher hatte gegen Sänger Gary Brooker geklagt, der den Song nach eigenen Angaben ganz allein schrieb. Dabei ging es ihm neben den Rechten auch um einen millionenschweren Anteil an den Einnahmen aus dem Hit, der weltweit zehn Millionen Mal verkauft und zu einem der größten Pop-Songs aller Zeiten gekürt wurde.

Brooker hatte sein Stück nach eigenen Angaben auf dem "Air" aus Johann Sebastian Bachs Suite No. 3 in D-Dur aufgebaut, das er in einer Zigarren-Werbung gehört hatte. Der klassisch ausgebildete Organist Fisher argumentierte dagegen, er habe das Orgel-Intro für den Song geschrieben und Brookers Orgel-Sequenzen umgeschrieben. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar