Kultur : Kulturbrauerei: Die Freiheit, die sie meinten

20 Uhr: Kulturbrauerei[Knaackstr],Prenzlauer Berg[Knaackstr]

Der Roman wurde von Spaniens Kritikern hoch gelobt, und alles spricht dafür, dass er auch hierzulande viele Leser finden wird. Das Thema liegt in der Luft. Es geht um jenes Terrain, das zu erobern linke Studenten einst antraten. Zum 68er-Syndrom gehört aber auch die Veränderung der Ex-Revoluzzer, die beim "langen Marsch durch die Institutionen" an manch gut bezahltem Posten kleben blieben. Drei dieser Exemplare führt die Autorin in einem Lokal in Madrid erneut zusammen. Dies ist die Ausgangssituation einer spannenden politisch-psychologischen Auseinandersetzung mit zerstörten Idealen, erkauften Kompromissen und vom Erfolg diktierten Ansprüchen - der Nährboden, auf dem Freundschaft zu Gegnerschaft mutiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar