Kultur : Kulturetat des Bundes bleibt 2010 stabil

Trotz schwieriger Haushaltslage und Sparvorgaben hat der Haushaltsausschuss des Bundestages in seiner abschließenden Sitzung den Kulturbereich von Kürzungen ausgenommen: Der Kulturhaushalt wird 2010 leicht erhöht, wie der Haushaltsausschuss des Bundestages in seiner abschließenden Sitzung bestätigt hat. Unter anderem werden die Mittel für die kulturelle Bildung um zwei Millionen Euro sowie die Mittel für die Aufarbeitung der SED-Diktatur um rund eine Million Euro erhöht, teilte Kulturstaatsminister Bernd Neumann mit. Darüber hinaus sind zusätzlich vier Millionen Euro für die Digitalisierung der Kinos vorgesehen. Im Kulturetat 2010 sind zusätzliche Mittel von rund 22 Millionen Euro vorgesehen, was einer Erhöhung von fast zwei Prozent entspricht. Neumanns Gesamthaushalt beträgt rund 1,2 Milliarden Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar