Kultur : Kulturnachrichten: Astrid Klein erhält den "kunstKöln"-Preis und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Die Kölner Foto-Künstlerin Astrid Klein erhält den mit 20 000 Mark "kunstKöln"-Preis des Bundesverbandes Deutscher Kunstverleger und der KölnMesse. dpa

Die Autoren Brigitte Oleschinski (Berlin) und Jochen Winter (Paris) erhalten in diesem Jahr zu gleichen Teilen den mit 25 000 Mark dotierten Ernst-Meister-Lyrik-Preis der Stadt Hagen. epd

Klaus-Dieter Lehmann, Präsident der Stiftung preußischer Kulturbesitz, soll als Vorsitzender einer siebenköpfigen Findungskommission die Suche nach dem neuen Präsidenten der Weimarer Klassik-Stiftung leiten, der dann die Nachfolge für den zum 1. Juni scheidenden Bernd Kauffmann antreten soll. dpa

Ales Rasanau , weißrussischer Schriftsteller, ist der erste Stipendiat der "Zufluchtsstadt Hannover". Seit Anfang Januar ist der Lyriker aus Minsk in Hannover, "um hier frei zu arbeiten", so Rasanau. Niedersachsens Landeshauptstadt gehört seit September dem Netzwerk der "Städte der Zuflucht" an, das vor acht Jahren vom Schriftstellerparlament gegründet wurde. dpa

Der Georg-Kolbe-Preis für junge Kunst wird in diesem Jahr erstmals wieder seit 1967 ins Leben gerufen. Anlass ist das 160-jährige Bestehen des Vereins Berliner Künstler, der gemeinsam mit der Georg-Kolbe-Stiftung die Initiative dazu ergriff. Der mit 10 000 Mark dotierte Preis soll erstmals im September vergeben werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben