Kultur : Kulturnachrichten: Boris Birger gestorben

dpa

Boris Birger ist im Alter von 78 Jahren am Sonnabend in der Eifel gestorben, wie das Lew Kopelew Forum in Köln mitteilte. Der russische Maler und Regimekritiker emigrierte 1990 aus der Sowjetunion nach Deutschland. WDR-Intendant Fritz Pleitgen, Vorsitzender des Kopelew Forums, würdigte Birger als eine beeindruckende Persönlichkeit. "Er ließ sich nicht beugen". dpa

In einem offenen Brief hat sich der Berufsverband bildender Künstler an Kultursenatorin Adrienne Goehler gewandt und vor Einsparungen in Höhe von 30 Millionen Mark gewarnt. Da der überweigende Teil des Haushalts gebunden sei, würden kleine Kultureinrichtungen getroffen, die den Ruf Berlins begründen. Die Unterzeichner fordern "strukturelle Reformen". Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben