• Kulturnachrichten: Catherine David wird Direktorin des Zentrums für moderne Kunst Witte de With in Rotterdam und weitere Meldungen

Kultur : Kulturnachrichten: Catherine David wird Direktorin des Zentrums für moderne Kunst Witte de With in Rotterdam und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Catherine David, die Organisatorin der documenta X 1997 in Kassel und der Ausstellung "Der Stand der Dinge" 2001 in den Berliner "Kunst-Werken", wird ab 2002 Direktorin des Zentrums für zeitgenössische Kunst Witte de With in Rotterdam. Dort soll sie jährlich sechs Ausstellungen mit internationaler Beteiligung veranstalten. dpa

Jurassic Park III sorgte am Wochenende in Amerika für volle Kinokassen. Am Premierenwochenende spielte der Dinosaurierfilm 115,7 Millionen Mark ein.

Das Jazz-Festival Montreux ist mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen: 250 000 Besucher erlebten 360 Konzerte. dpa

Ein Gemälde vermutlich aus der Schule Caravaggios ist in einer polnischen Dorfkirche bei Gorzw (Landsberg) entdeckt worden. Es handle sich um den "Ungläubigen Thomas", der mit seinem Finger die Wunden Jesu prüfe, berichtet die "Gazeta Wyborcza". Bislang galt es als Werk eines anonymen Meisters des 19. Jahrhunderts.

Regisseurin Christine Mielitz hat den Plan des Sängers Franz Hawlata begrüßt, ihre Meininger Inszenierung des "Ring des Nibelungen" zu kaufen (vergl. Tagesspiegel vom 18. 4.). Hawlata, der in der Produktion den Wotan sang, will den "Ring" als Grundstein eines Tourneebetriebs erwerben.

Filmregisseur Lars von Trier hat seine Bemühungen um Nicole Kidman als Hauptdarstellerin in seinem Film "Dogville" aufgegeben. Nach erfolglosen Verhandlungen mit der Schauspielerin wolle er "Björk-ähnliche" Zustände vermeiden. In seinem letzten Film "Dancer In The Dark" hatte er sich mit Hauptdarstellerin Björk zerstritten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben