Kultur : Kulturnachrichten: Das "Literarische Quartett" als Kartenspiel und andere Meldungen

Tsp

Die Ilse Augustin-Stiftung, vor vier Jahren in Berlin gegründet, ist jetzt zum ersten Mal zur Förderung bildender Künstler aktiv geworden. Sie hat Ann Holyoke Lehmann und Frank Michael Zeidler je 25 000 Mark zugesprochen, die am Montag im Stadtmuseum übergeben werden sollen. Tsp

Das Jeunesses Musicales Weltorchester veranstaltet eine Silvestergala im Berliner Konzerthaus. Nach dem Konzert mit Musikern aus vierzig Nationen unter Carlos Kalmars Leitung folgt Tanz. Tsp

Das Max-Liebermann-Porträt ist durch eine 200 000 Mark-Spende der BHF-Bank für die Berliner Akademie der Künste endgültig gesichert. Das "Selbstbildnis mit Panamahut" war im Frühjahr bei Grisebach versteigert worden. Tsp

Das "Literarische Quartett" gibt es jetzt als Kartenspiel beim Frankfurter Axel Dielmann-Verlag. Anders als beim Fernseh-Vorbild sticht bei dem Quartett nicht der beste Autor, sondern der mit den meisten Romanen, Verfilmungen und Preisen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben